Kunst am Staden

IMG_2857.jpeg

„Kunst am Staden“ ist ein zweimal im Jahr stattfindender Kunsthandwerkermarkt am Staden in Saarbrücken.

Diese kleine, aber ausgesprochen nette Veranstaltung wird von zwei Studenten organisiert und fand am 26.Mai 2019 bereits zum 10. Mal statt.

IMG_0589.jpeg

Hier findet man alles: von Holzarbeiten über Schmuck, Nähwerke, Taschen bis hin zu Gartendeko und Gemälden.

IMG_0585.jpeg

Dieser wundervolle Markt ist immer einen Besuch wert!

40 Jahre Fußgängerzone und ein Instawalk

HipstamaticPhoto-578655467.004113

Heute feiert die Stadt Saarbrücken „40 Jahre Fußgängerzone“ und es wurde zu einem Instawalk geladen.

„Insta“ bezieht sich auf die Fotoanwendung „Instagram“, die mittlerweile sehr beliebt bei Jung und Alt ist.
„Walk“ bedeutet Spaziergang.

Bei einem Instawalk bekommt man zuvor einen Hashtag (für uns heute #markttag) genannt, mit dem alle Teilnehmer ihre Fotos markieren, damit man am Ende möglichst viele Eindrücke von diesem Ereignis zusammen bekommt.

Leider war es heute Morgen bitterkalt und es regnete, was uns aber nicht davon abhielt, unserem Stadtführer zu lauschen, der uns viel über die Geschichte des St. Johanner Marktes erzählte, und dabei die Kameras zu zücken.

Es war der erste Instawalk in Saarbrücken. Ich hoffe, es werden noch weitere folgen, gibt es doch so viel hier zu entdecken.

erLesen – Das Lesefestival im Saarland

Vom 30. März bis 13. April 2019 findet zum zweiten Mal das große Lesefestival im Saarland statt.

Über das gesamte Bundesland verteilt können Lesungen namenhafter Autorinnen und Autoren wie Ellen Sandberg, Arno Strobel, Karen Duve und Frank P. Meyer besucht werden.

Auch andere Veranstaltungen wie ein Poetry Slam oder ein Buchbindeworkshop stehen auf dem Programm.

Den Veranstaltungskalender gibt es HIER, Tickets können über die teilnehmenden Buchhandlungen bzw. über „Ticket Regional“ erworben werden.

Kick-Off-Lesung „Weiss, weiss, Totenkreis“ mit Martina Straten

IMG_1693.jpeg

Kürzlich erhielt ich überraschenderweise eine sehr nette Einladung, als saarländische Buchbloggerin die Kick-Off-Lesung zu „Weiss, weiss, Totenkreis“ von Martina Straten zu besuchen.

Frau Straten ist in unserem kleinen Bundesland eine sehr bekannte Radiomoderatorin und trägt seit vielen Jahren zur Beliebtheit von Radio Salü bei.

Dass sie nun auch ein Buch geschrieben hat, genau genommen einen saarländischen Thriller mit Bezug zu hiesigen Legenden, war mir als „Wenigradiohörerin“ bis dato völlig entgangen und ich nahm die Einladung dankend an.

Erwartet hatte ich ehrlich gesagt nicht viel: eine Lesende, ein paar Zuhörende und am Ende Zeit für Fragen. Wie man das eben von Lesungen so kennt.

Doch ich wurde angenehm überrascht.

Es begann mit einem kleinen Sektempfang und für mich mit dem Hinweis, dass ich eine Platzreservierung mit einem kleinen Geschenk (das Rezensionsexemplar) in den ersten Reihen hätte. Sehr nett!
Der Veranstaltungsraum selbst war passend zum Buch dekoriert und sogar entsprechend beleuchtet.

Die Autorin wurde mit einem sehr beeindruckenden Audiotrailer angekündigt (der Vorteil, wenn man beim Radio arbeitet und viele kreative Köpfe kennt), der den Abend mit einem Gänsehautfeeling starten ließ.

Ich bin ja nun keine besonders gute Zuhörerin, doch die routinierte Sprechweise von Frau Straten machte es sogar mir einfach, der Erzählung zu folgen und mich völlig auf sie einzulassen.

Aufgelockert wurde der Vortrag durch kleine, zur jeweiligen Lesestelle passende, Tanzeinlagen, was ich wirklich sehr gelungen fand!
Dazu muss man wissen, dass wir uns in den neuen Räumen der Tanzschule „Bootz-Ohlmann“  bzw. im „saarrondo“ im Quartier Europabahnhof befanden und das Team an der Gestaltung des Abends mitgewirkt hatte.

IMG_1704.jpeg

In einem kleinen Interview, das ein Radiokollege führte, erfuhr man mehr über die Entstehung des Buchs, über die Hintergründe und die Hürden, die es zu überwinden gilt, wählt man nicht den klassischen Weg, sondern entscheidet sich für das Selfpublishing.

Mir hat diese Lesung ausgesprochen gut gefallen. Sie war kurzweilig, obwohl sie fast zwei Stunden dauerte, unterhaltsam und machte viel Lust aufs Lesen des „Regionalthrillers“.

IMG_1712.jpeg

Der Titel des Buches lautet „Weiss, weiss, Totenkreis“ und ist sowohl als günstiges eBook als auch als Druckausgabe auf Amazon erhältlich.

Sobald ich es beendet habe, wird es natürlich auch eine Rezension auf meinem Blog „Buchweiser“ dazu geben.

IMG_1713.jpeg

Die Rezension ist nun ONLINE.

Willkommen

IMG_1510.jpeg

Nachdem es nun schon seit einiger Zeit meinen Instagramaccount „Saarlandliebe“ gibt, dachte ich, es ist an der Zeit, euch dieses wunderbare kleine Land ein wenig ausführlicher vorzustellen.

Auf diesem Blog soll es Informationen rund um Veranstaltungen, interessante Orte,  nette Menschen und mehr geben.

Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar!

Viel Spaß!