Ganzjähriges Eisstockschießen im Bliesgau-Erlebnispark

20190525_174220

Auf der synthetischen Eisbahn im Bliesgau-Erlebnispark kann man 365 Tage im Jahr Eisstockschießen. Ein toller Spaß für Freunde, Kollegen oder Familie!

Es stehen zwei Bahnen zur Verfügung, auf denen man jeweils mit vier bis acht Personen spielen kann. Ein Spiel dauert ca. eine Stunde. Die Bahn kostet für eine Stunde 50 Euro und kann vorab reserviert werden.

Die Bahn ist synthetisch und daher nicht so glatt wie Eis. Die Eisstöcke sind zunächst schwerer als gedacht (zumindest wenn man es zum ersten Mal spielt) und man braucht viel Kraft und Schwung, um den Stock über die lange Bahn bis nach hinten zur Daube „rutschen“ zu lassen. Das Punktezählen ist dafür umso einfacher. Man bekommt die Regeln vorher kurz erklärt. Es gibt aber auch gute Videos mit Anleitungen und Beispielswertungen bei Youtube.

Die Spielregeln in Kürze: Es werden zwei Teams oder Mannschaften gebildet, die gegeneinander antreten. Ziel beim Eisstockschießen ist es, die Eisstöcke der eigenen Mannschaft möglichst nah zur Daube zu bringen, einer runden Gummischeibe mit Loch. Die Daube wird auf dem Mittelkreuz des Zielfeldes platziert. Sie ist damit im Regelfall 24,5 Meter von der Abspielstelle entfernt. Die beiden Mannschaften „schießen“ abwechselnd je einen Eisstock in Richtung Daube. Verändert sich dadurch die Position der Daube, gilt fortan diese. Landet die Daube jedoch außerhalb des Spielfeldes, wird sie erneut auf dem Mittelkreuz eingesetzt. Erreicht ein Stock nicht das Zielfeld, kommt er aus dem Spiel. Nachdem beide Mannschaften ihre vier Stöcke geschossen haben, ist der erste Durchgang (Kehre), beendet. In jedem Durchgang werden Punkte gesammelt, die am Ende addiert werden. Die Mannschaft, deren Eisstock sich am Ende eines Spieles in „Bestlage“, also am nächsten zur Daube befindet, gewinnt drei Stockpunkte. Jeder weitere Stock im Zielfeld des Teams, dessen Eisstock der Daube am nächsten war, wird mit zwei Punkten bewertet. Der Gegner geht leer aus und erhält keine Punkte. Der Bestplatzierte kann pro Durchgang maximal neun Stockpunkte sammeln. Generell zählen beim Punkten nur Stöcke, die im Zielfeld platziert wurden, es also zumindest berühren.

Die Bewirtung erfolgt durch das Gasthaus „Bliesgau-Scheune“, das direkt neben den Eisstock-Bahnen und der Schlittschuhbahn liegt.

Unser Fazit: Absolut empfehlenswert! Es war sehr lustig. Ein toller Spaß für Jung und Alt und eine schöne Gelegenheit, sich mit Freunden zu treffen, zu messen und hinterher auf die Sieger anzustoßen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.